Datenschutzerklärung

1) Information über die Erhebung personenbezogener Daten und Kontaktdaten des Verantwortlichen

 

1.1  Vielen Dank für Ihren Besuch auf unserer Website und das damit entgegengebrachte Interesse. Wir informieren wir Sie auf dieser Seite über den Umgang mit Ihren personenbezogenen Daten bei Nutzung unserer Website. Personenbezogene Daten sind alle Daten, mit denen Sie persönlich identifiziert werden können.

1.2  Verantwortlicher für die Datenverarbeitung auf dieser Website zwecks der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) ist die Firma Wesemeyer, Osterburkerstraße 5, D-68259 Mannheim, Deutschland, Tel.: +49 (0) 621 / 70 89 04, Fax: +49 (0) 621 / 700 39 00, E-Mail: info@wesemeyer.com. Der für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten Verantwortliche ist diejenige natürliche oder juristische Person, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten bestimmt.

 

2) Kontaktaufnahme

 

Durch die Kontaktaufnahme mit uns (z.B. auf der Website per Kontaktformular oder per E-Mail) werden personenbezogene Daten gesammelt. Aus dem Kontaktformular ist ersichtlich, welche personenbezogenen Daten gesammelt werden. Diese Daten werden lediglich der Beantwortung Ihres Anliegens bzw. für die Kontaktaufnahme und die damit verbundene technische Verwaltung gespeichert und verwendet. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist unser legitimes Interesse an der Beantwortung Ihres Anliegens gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Strebt Ihre Kontaktierung auf den Abschluss eines Vertrages ab, so ist die weitere Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO. Ihre Daten werden nach endgültiger Bearbeitung Ihrer Anfrage gelöscht, aber nur dann, wenn sich aus den Gegebenheiten entnehmen lässt, dass der betreffende Sachverhalt abschließend geklärt ist und wenn keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten vorliegen.

3) Datenverarbeitung zur Bestellabwicklung

 

3.1 Zur Ausführung Ihrer Bestellung arbeiten wir mit dem / den künftigen Dienstleistern zusammen, die uns ganz oder teilweise bei der Abwicklung geschlossener Verträge unterstützen. An diese Dienstleister werden entsprechend der folgenden Informationen bestimmte personenbezogene Daten übermittelt.

Die von uns gesammelten personenbezogenen Daten werden zum Zwecke der Vertragsabwicklung an das mit der Lieferung beauftragte Transportunternehmen vermittelt, soweit dies zur Lieferung der Ware notwendig ist. Ihre Zahlungsdaten werden für die Zahlungsabwicklung an das beauftragte Kreditinstitut weitergegeben, soweit dies für die Zahlungsabwicklung notwendig ist. Falls Zahlungsdienstleister in Erwägung gezogen werden, informieren wir Sie darüber ausführlich. Die Rechtsgrundlage für die Weitergabe der Daten ist hierbei Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO.

3.2 Wir arbeiten mit externen Versandpartnern zusammen, damit unsere vertraglichen Pflichten gegenüber unseren Kunden erfüllt werden. Wir geben Ihren Namen sowie Ihre Lieferadresse lediglich zur Warenlieferung Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO an einen von uns ausgesuchten Versandpartner weiter.

4) Rechte des Betroffenen

 

4.1 Hinsichtlich der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten gelten umfassende Betroffenenrechte (Auskunfts- und Interventionsrechte), über die wir Sie nachfolgend informieren:

  • Auskunftsrecht gemäß Art. 15 DSGVO: Sie haben in erster Linie ein Recht auf Auskunft über Ihre von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten, die Verarbeitungszwecke, die Kategorien personenbezogenen Daten, die bearbeitet werden; die Empfänger oder Kategorien von Empfängern, gegenüber denen Ihre Daten offengelegt wurden oder offengelegt werden; die geplante Dauer, für die die personenbezogenen Daten gespeichert werden bzw. die Kriterien für die Festlegung der Speicherdauer; das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung oder Löschung, Einschränkung der Verarbeitung, Widerspruch gegen die Verarbeitung, Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, die Herkunft Ihrer Daten, wenn diese nicht durch uns bei Ihnen erhoben wurden, das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling und ggf. aussagekräftige Informationen über die involvierte Logik und die Sie betreffende Tragweite und die angestrebten Auswirkungen einer solchen Verarbeitung, sowie Ihr Recht auf Unterrichtung, welche Garantien gemäß Art. 46 DSGVO bei Weiterleitung Ihrer Daten in Drittländer bestehen;

  • Recht auf Berichtigung gemäß Art. 16 DSGVO: Sie haben das Recht, von dem Verantwortlichen umgehend die Berichtigung sie betreffender unrichtiger personenbezogener Daten zu verlangen und/oder Vervollständigung Ihrer bei uns gespeicherten unvollständigen Daten zu fordern;

  • Recht auf Löschung gemäß Art. 17 DSGVO: Sie haben das Recht, die Löschung Ihrer personenbezogenen Daten bei Vorliegen der Voraussetzungen des Art. 17 Abs. 1 DSGVO einzufordern. Dieses Recht besteht jedoch vorwiegend dann nicht, wenn die Verarbeitung zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information, zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, aus Gründen des öffentlichen Interesses oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen notwendig ist;

  • Recht auf Einschränkung der Verarbeitung gemäß Art. 18 DSGVO: Sie haben das Recht, die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen, solange die von Ihnen bestrittene Richtigkeit Ihrer Daten überprüft wird, wenn Sie eine Löschung Ihrer Daten wegen unzulässiger Datenverarbeitung ablehnen und dafür die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer Daten fordern, wenn Sie Ihre Daten zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen, nachdem wir diese Daten nach Zweckerreichung nicht mehr benötigen oder wenn Sie Widerspruch aus Gründen Ihrer besonderen Situation eingelegt haben, solange noch nicht feststeht, ob unsere berechtigten Gründe überwiegen;

  • Recht auf Unterrichtung gemäß Art. 19 DSGVO: Haben Sie das Recht auf Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung gegenüber dem Verantwortlichen geltend gemacht, ist dieser angewiesen, allen Empfängern, denen die Sie betreffenden personenbezogenen Daten offengelegt wurden, diese Berichtigung oder Löschung der Daten oder Einschränkung der Verarbeitung mitzuteilen, es sei denn, dies erweist sich als unmöglich oder ist mit einem unverhältnismäßigen Aufwand verbunden. Ihnen steht das Recht zu, über diese Empfänger unterrichtet zu werden.

  • Recht auf Datenübertragbarkeit gemäß Art. 20 DSGVO: Sie haben das Recht, Ihre personenbezogenen Daten, die Sie uns zur Verfügung gestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesebaren Format zu bekommen oder die Übermittlung an einen anderen Verantwortlichen zu verlangen, soweit dies technisch möglich ist;

  • Recht auf Widerruf erteilter Einwilligungen gemäß Art. 7 Abs. 3 DSGVO: Sie haben das Recht, eine einmal erteilte Einwilligung in die Verarbeitung von Daten jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zurück zu nehmen. Im Falle des Widerrufs werden wir die betroffenen Daten unmittelbar löschen, wenn eine weitere Verarbeitung nicht auf eine Rechtsgrundlage zur einwilligungslosen Verarbeitung begründet werden kann. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt;

  • Recht auf Beschwerde gemäß Art. 77 DSGVO: Wenn Sie der Annahme sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt, haben Sie – unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs – das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedstaat Ihres Aufenthaltsortes, Ihres Arbeitsplatzes oder des Ortes des mutmaßlichen Verstoßes.

4.2 Widerspruchsrecht

 

Wenn wir im Zuge einer Interessenabwägung Ihre personenbezogenen Daten aufgrund unseres überwiegenden berechtigten Interesses verarbeiten, haben sie das jederzeitige Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, gegen diese Verarbeitung Widerspruch mit Wirkung für die Zukunft einzulegen.
Machen sie von Ihrem Widerspruchsrecht Gebrauch, beenden wir die Verarbeitung der betroffenen Daten. Eine Weiterverarbeitung bleibt aber vorbehalten, wenn wir zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen können, die Ihre Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten überwiegen, oder wenn die Verarbeitung der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen dient.

Werden Ihre personenbezogenen Daten von uns verarbeitet, um Direktwerbung zu betreiben, haben Sie das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung sie betreffender personenbezogener Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen. Sie können den Widerspruch wie oben beschrieben ausführen.

Machen sie von Ihrem Widerspruchsrecht Gebrauch, beenden wir die Verarbeitung der betroffenen Daten zu Direktwerbezwecken.

5) Dauer der Speicherung personenbezogener Daten

 

Die Dauer der Speicherung von personenbezogenen Daten ermittelt sich seitens der jeweiligen gesetzlichen Aufbewahrungsfrist (z.B. handels- und steuerrechtliche Aufbewahrungsfristen). Nach Ablauf der Frist werden die betreffenden Daten routinemäßig gelöscht, falls sie nicht mehr zur Vertragserfüllung oder Vertragsanbahnung notwendig sind und/oder unsererseits kein berechtigtes Interesse an der Weiterspeicherung liegt.